Willst du eine SEO Analyse für deine Website durchführen, so überprüfst du deine Website dahingehend, ob sie bestmöglich für die Suchmaschinen, wie z. B. Google oder Bing, optimiert ist. Das Ergebnis dieser SEO Analyse ist es, einen Bericht über mögliche Maßnahmen zur Verbesserung deiner Webseite zu bekommen. Ziel ist es, deine Webseite bei den Suchmaschinen, wie z. B. Google oder Bing, auf die vorderen Plätze zu bekommen.

Eine komplette Suchmaschinenoptimierung-Analyse setzt sich aus zwei verschiedenen Bausteinen zusammen:

  • Technische SEO Analyse
  • Inhaltliche SEO Analyse

Einen SEO-Check solltest du nicht nur einmalig, sondern regelmäßig durchführen, da es regelmäßig (nahezu monatlich) Google Updates gibt und damit auch neue Regeln für das Ranking gelten können.

Warum ist eine SEO Analyse notwendig?

Eine gründliche SEO Analyse ist die Grundlage für eine Suchmaschinenoptimierung und hilft dir dabei, dein Ranking bei den Suchmaschinen zu verbessern. Wenn du keinen SEO-Check durchführst, wird es schwierig für dich, mit deiner Website auf den vorderen Plätzen der Suchmaschinen zu landen.

Eine Suchmaschinenoptimierung-Analyse zeigt dir die Schwachstellen und Fehler auf, die deine Website in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung hat. Damit kannst du arbeiten und deine Website gezielt in diesen Punkten optimieren. Du verbesserst also nicht blind darauf los, sondern optimierst ganz bewusst diejenigen Themen, die bisher noch nicht so gut klappen.

Die Bestandteile der SEO Analyse

Der SEO Check umfasst die technische und inhaltliche Untersuchung der Website.

Die wichtigsten Aspekte der technischen SEO Analyse

  • Indexierbarkeit
    Unter diesem Punkt überprüfst du, ob jede einzelne Unterseite der Website technisch gesehen von den Suchmaschinen indexiert, also ausgelesen werden kann. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass deine Webseite in den Suchergebnissen auftauchen kann.
  • Page Speed
    Umso schneller eine Website geladen werden kann, desto besser ist dies für das Ranking der Website. In der SEO Analyse wird daher der Page Speed, also die Ladezeit der Website, gemessen.
  • Interne Links
    Interne Links erweisen sich als vorteilhaft für das Ranking. Je mehr interne Links, umso besser gefällt dies den Suchmaschinen.
  • Mobilefriendly
    Deine Website muss für mobile Endgeräte optimiert sein, eine unabdingbare Voraussetzung, um bei den Suchmaschinen zu ranken.

Schwerpunkte des inhaltlichen Suchmaschinenoptimierungs-Checks

  • Welche Backlinks hat die Website und wie ist die Qualität dieser Backlinks?
  • In welchem Zustand befinden sich die Unterseiten: Weisen alle Unterseiten die notwendigen Metadaten (Title-Tag und Meta-Description) auf? Weist der Inhalt die richtige Länge auf? Gibt es überflüssige Unterseiten, die gelöscht werden können oder Unterseiten, die von der Indexierung ausgeschlossen werden sollten (z. B. Impressum, Datenschutz)? Sind die Überschriften (h1 bis h6) richtig gesetzt?
  • Wie einzigartig ist der Inhalt? Taucht doppelter Content auf? Du überprüfst ebenfalls, ob jede der Unterseiten auf ein anderes Keyword (Suchwort) optimiert ist. Denn wenn mehrere Unterseiten auf das gleiche Keyword verweisen, können die Suchmaschinen dies nicht richtig werten.
  • Ist der Content (Inhalt) richtig verlinkt?