Suchmaschinenwerbung oder Search Engine Advertising (SEA) hilft Dir, Dich gegen Deine Konkurrenz im Internet durchzusetzen. Durch SEA gelingt es, Deine Webseite in den Suchmaschinen ganz nach vorne zu reihen. Suchmaschinen wie Google oder Bing blenden Deine Werbung ein, wenn ein User nach bestimmten Schlüsselwörtern (Keywords) sucht. Diese Anzeigen erscheinen in den Suchergebnissen meist als Text und passen zu den Suchergebnissen eines Users. Wenn Du nach einem bestimmten Begriff im Internet gesucht hast, sind Dir diese Werbeanzeigen sicherlich schon einmal aufgefallen. SEA ist ein Bestandteil des Suchmaschinenmarketings (SEM).

Wie funktioniert Suchmaschinenwerbung?

Meist handelt es sich bei der Werbung um Textanzeigen, die mit sogenannten Keywords ausgestattet sind. Die bekannteste Form dieser Werbung sind Google Ads. Bing bietet eine eigene SEA-Plattform. In Deutschland verwendet man jedoch vorwiegend Google, da dieses Unternehmen hier am meisten Nutzer hat. Wenn Du eine eigene Webseite hast, kannst Du diese Werbeanzeigen bei den Suchmaschinen registrieren lassen. Die Suchmaschinen regeln dann die Einschaltung dieser Werbung und auch die dazugehörigen Preise.

Was kostet SEA?

Werbung, die auf Suchmaschinen geschaltet wird, rechnen Suchmaschinen hauptsächlich nach dem Modell Pay per Click (PPC)ab. Das heißt, wenn ein User auf eine von Dir geschaltete Anzeige klickt, musst Du dafür bezahlen. Kosten fallen für Dich beim PPC-Modell aber nur dann an, wenn tatsächlich ein User auf Deine Anzeige klickt. Der Preis pro Klick wird in einem Versteigerungsverfahren ermittelt. Du kannst also selbst festlegen, wie viel Dir ein Klick wert ist. Dein festgelegter Preis kann allerdings von Mitbewerbern überboten werden. In dem Fall hat dieser dann die Nase vorn. Im Gegensatz dazu gibt es auch Werbeanzeigen, die aufgrund ihrer Einblendungen abgerechnet werden.

Welche Vorteile hat Suchmaschinenwerbung?

Wenn Du Suchmaschinenwerbung schaltest, erscheint Deine Webseite immer in den oberen Rängen der Suchergebnisse. Allerdings musst Du immer dafür bezahlen. Buchst Du keine Schaltung mehr, verschwindet Deine Seite sehr schnell wieder aus den Suchergebnissen. Für Unternehmen ist diese Form der Werbung jedoch vorteilhaft, da sie damit sowohl die Kosten als auch den Erfolg der Werbemaßnahmen kontrollieren können.

Wofür verwende ich SEA?

SEA kannst Du in erster Linie dafür benutzen, um die Reichweite Deiner Webseite zu erhöhen, und damit mehr Interessenten auf dich aufmerksam zu machen.. Da die Suchmaschinen Deine Werbung auf jene Personen ausrichten, welche sich am ehesten dafür interessieren, ist die Chance sehr hoch, dass Du damit auch die richtigen Nutzer erreichst. In der Folge werden mehrere User Deine Seite besuchen und sie wird damit interessanter und viel öfter besucht.

Wie verwende ich SEA?

Für SEA gibt es mittlerweile eine Reihe von Tools, welche die Werbemaßnahmen unterstützen. Dazu zählen beispielsweise Google Analytics sowie spezielle SEA- oder SEM-Tools. Google Analytics gewährleistet zum Beispiel eine genaue Analyse Deiner Werbemaßnahmen. Auch mit anderen Tools kannst Du die Kosten für Deine Werbung in Grenzen halten und Deine Erfolge betrachten.