Die Suchmaschine Google basiert auf sogenannten Suchalgorithmen, um die Ergebnisse für eine Suchanfrage auszuspielen. Wenn du also bei Google eine Suchanfrage startest, laufen im Hintergrund bestimmte, definierte Prozesse ab, eben die Suchalgorithmen, um die für dich richtigen Daten anzuzeigen.

Und da Google den Anspruch hat, immer besser zu werden und immer präzisere Suchergebnisse auszugeben, verändert und verbessert Google für gewöhnlich den Suchalgorithmus von Zeit zu Zeit. Dies sind dann die sogenannten Google Updates. Mit seinem Suchalgorithmus bestimmt Google maßgeblich:

  • welchen technischen Anforderungen eine Website entsprechen muss
  • und welche inhaltlichen Anforderungen an eine Website gestellt werden,

um bei Google auf den vorderen Plätzen der Suchergebnisse zu landen.

Was passiert bei einem Google Update?

Bei einem Google Update verändert Google die Einflussgrößen (also den Suchalgorithmus), anhand derer Google die Suchergebnisse auf den Ergebnisseiten der Suche (SERPs) sortiert. Dies passiert in unregelmäßigen, nicht vorhersehbaren zeitlichen Abständen.

Die Einflussgrößen, oder auch Parameter, legen fest, welchen Kriterien deine Website entsprechen sollte, damit deine Website bei einer Suchanfrage möglichst weit oben in den Suchergebnissen erscheint.

Normalerweise vergibt Google seinen Updates markante Tier-Namen. Zu den größeren Google Updates der letzten Jahre gehören beispielsweise Panda, Penguin, Hummingbird oder auch BERT.

Was ist der Sinn von einem Google Update?

Google möchte seine Suche perfektionieren und dem Benutzer ein bestmögliches Suchergebnis präsentieren. Daher arbeitet Google stetig daran, die Google Suche zu verbessern. Der Marktführer versucht so, seine Position und auch seine Marktmacht zu halten.

Indem Google den Benutzern die Suchergebnisse immer schneller und immer präziser ausgibt, werden die Benutzer Google die Treue halten und immer wieder kommen.
Darüberhinaus verändert Google den Suchalgorithmus laufend, um ihn an veränderte Marktgegebenheiten anzupassen.

Auch versucht Google mit seinen Updates gegen Methoden vorzugehen, die gegen die Google-Richtlinien verstoßen. So wurden beispielsweise in einem der früheren Updates Websites mit Strafen belegt, die Backlinks in größerem Ausmaß gekauft haben.

Wie oft gibt es Google Updates?

Google verändert seinen Suchalgorithmus ständig, teilweise mehrfach täglich. Google gibt meist nur bei größeren Updates bekannt, dass es den Suchalgorithmus verändert hat. Die Suchmaschine führt insgesamt jährlich mehrere tausend Updates durch. Als Richtwert ca. 2 sehr große pro Jahr, und mittlere Update ca. monatlich (zutreffend in den letzten Jahren)

Welche Auswirkungen hat ein Google Update?

Google gibt in der Regel nur sehr spärliche Informationen darüber bekannt, welche Auswirkungen die jeweiligen Updates haben. Es kann sein, dass deine Website von einem Update betroffen ist und in den Suchergebnissen abrutscht. Wenn jemand abrutscht, muss stattdessen jemand aufschließen. Genauso gut kann es daher sein, dass deine Website in den SERPs aufsteigt oder du überhaupt keine Auswirkungen feststellen kannst.

Nach jedem neuen Google Update beschäftigen sich viele SEO-Fachleute mit dem Update und analysieren die Auswirkungen des Updates.

Hier am Ball zu bleiben kann manchmal sehr zeit- und nevenaufreibend sein. Insbesonderen dann wenn Umsätze direkt am Traffic der Suchmaschinen hängt.

Wie kann ich meine Website vor negativen Auswirkungen eines Updates schützen?

Am besten ist es, wenn du dich an die Richtlinien von Google hältst und guten Content für deine Besucher bereitstellst. Keine Website ist davor gefeit, von einem Google Update betroffen zu sein. Aber du musst dir deutlich weniger Sorgen machen, wenn du dich an die Richtlinien hälst. D.h. lese regelmäßig die Aktualisierungen der Richtlinien, kaufe keine Backlinks und kopiere keine Inhalte (bekannt als Duplicate Content).

Google wird immer mehr in der Lage sein, auch auf komplexe Fragestellungen reagieren zu können. Reine keywordbasierte Suchergebnisse werden immer mehr der Vergangenheit angehören.